CLEAN EATING ON THE GO

16/03/2016

Wer kennt das Problem nicht: Man ist unterwegs, befindet sich in der Mittagspause in der Schule oder auf Arbeit und stellt sobald einem das Hungergefühl überkommt fest, dass es scheinbar unmöglich ist, sich gesund zu ernähren und dabei noch kostengünstig davon zu kommen. In diesem Beitrag werde ich dir genau das Gegenteil beweisen.

Ich befinde mich gerade im Zug nach München, da ich ein Shooting habe und somit den ganzen Tag unterwegs sein werde. An Tagen wie diesen, wie sie in meinem Leben zunehmend vorkommen, muss man einfach gut vorbereitet sein. Früher war meine Devise an solchen Tagen: „Heute esse ich einfach das worauf ich Lust habe – geht eh nicht anders unterwegs!“ 

Mittlerweile ist es für mich jedoch zur Gewohnheit geworden, mich auf solche Tage vorzubereiten um das Problem zu entgehen. Wenn ich weiß, dass ich stundenlang oder gar den ganzen Tag unterwegs bin, versuche ich mir einige kleine Mahlzeiten vorzubereiten. Das mache ich am liebsten abends, da für mich morgens jede Minute die ich länger im Bett liegen kann, Gold wert ist! 🙂 Dabei versuche ich stets Mahlzeiten vorzubereiten, die man auch kalt genießen kann, zum Beispiel Mais mit Kidney Bohnen oder Thunfischsalat. Mögliche Snacks könnten beispielsweise Obst, Gemüse, hart gekochte Eier, Trockenfrüchte oder Nüsse sein. Außerdem packe ich mir immer eine große Flasche Wasser ein sobald ich das Haus verlasse. Trinken ist unglaublich wichtig und sorgt für ein Füllegefühl im Magen, süße Getränke regen jedoch zudem den Appetit an und enthalten unnötige Kalorien.

Wenn es sich jedoch nicht vermeiden lässt auswärts zu essen, da ich spontan unterwegs bin, versuche ich gesunde Alternativen zu finden, die zudem nicht all zu teuer sind. Heute habe ich mir beispielsweise ein Thunfischwrap und ein Vollkornbrot mit Lachs für insgesamt 5 Euro gegönnt. Das macht lange satt, ist verhältnismäßig gesund und liegt preislich sogar noch unter dem Menüpreis des Bürgerrestaurants mit der goldenen Möwe. Daher bleibt festzuhalten, dass es nicht zwingend teurer sein muss unterwegs auf gesünderes Essen zurück zu greifen.

Und alle Leute, die keine Lust auf blöde Kommentare und Blicke anderer haben, sobald ihr euer vorbereitetes Essen auspackt, stellt euch eine Frage: Ist es natürlicher mit einem Burger an der Haltestelle zu sitzen, der mit einem Nahrungsmittel rein gar nichts mehr zu tun hat, oder ein selbst zubereitetes Meal dabei zu haben, an dem man die Zutaten an einer Hand abzählen kann? Ich denke die Antwort ist ganz klar, trotzdem mache ich leider jedes Mal die Erfahrung dass die Leute mich verwundert anschauen. Ich würde mich sehr freuen wenn der Trend wieder in eine andere Richtung gehen würde.

Im Endeffekt ist sowieso jeder auf euer leckeres Essen neidisch, hat aber keine Lust gehabt und sich nicht die Zeit genommen sich Gedanken um sein Essen zu machen. Ich wünsche dir viel Spaß beim umsetzen und hoffe dass ich dich davon überzeugen konnte. Es würde mich interessieren deine Meinung und deine Erfahrungen dazu in den Kommentaren zu lesen! 🙂

9 Comments

  1. Antworten

    go to this web-site

    It’s going to be ending of mine day, but before finish I am reading
    this fantastic piece of writing to improve my knowledge.

  2. Antworten

    Larson

    Das kenne ich nur zu gut mit den verwunderten Gesichtern, teilweise auch viele nicht-fitte Menschen welche mich ansehen als hätte ich eine schwere Straftat begangen wenn ich mich bewusst gesund ernähre neben denen. Die tun so als hätten die noch nie Obst oder Gemüse gesehen 😀 . Naja, jedem das Seine

  3. Antworten

    Rasmus

    Hey, könntest du in einem Video oder Blogpost mal ein paar Rezepte zeigen, die man gut am Abend zubereiten und am nächsten Tag mitnehmen kann? Wär sehr nett… Und super Post!
    Liebe Grüße

  4. Antworten

    Pim

    stimmt schon 🙂 als ich 14 kg abgenommen habe, habe ich mich wirklich gesund ernährt. Und seit ich meinem Ziel näher gekommen bin fülle ich mich super. Doch leider muss ich dir sagen das auch ich ein fauler Mensch bin. In letzter Zeit hatte ich keine Lust mir was selber zu machen oder sogar gesund zu ernähren. Das ging etwa 3 Monate so, und ich füllte mich schlapp, ich hatte keine Energie und da kamen auch wieder die Kilos. Seither nehme ich immer Trockenfrüchte als Snacks wie du. Ich habe mir auch jede Menge Trockenfrüchte bestellt wie DU xD und seitdem fühle ich mich so lebendig und voller Energie.
    Lieber einige Minuten Zeit investieren, anstatt sich selber schlecht zu fühlen.

  5. Antworten

    Idooe

    Ich bin genau deiner Meinung ! Und noch was phil, ich finde das super das du ein Blog hast ..!!! Tolle Beiträge und dazu tolle Bilder ! Weiter so ! Du bist echt ein Vorbild für vielen 😀

  6. Antworten

    Momo

    Sehr gut so ein Beitrag hat mir gefehlt. Hab nämlich immer das problem, dass ich schulisch nicht zur gesunden ernährung komme. Vielen Dank. Weiter so! ^^

  7. Antworten

    Swifferme

    Ich kenne dieses Gefühl wenn die Leute unterwegs einen komisch ansehen. Kriege diese Blicke immer wieder zusehen.
    Am schlimmsten finde ich es bei der Arbeit, wenn ich morgens keine Zeit hatte mein Frühstück zuhause zu essen, nehme ich es halt mit und esse es in der 9 Uhr Pause.
    Ich esse momentan sehr oft Porridge mit Obst.
    In der 9 Uhr Pause haben einige Mitarbeiter komisch angeguckt und meinten “Puah, du isst aber viel. Und Gesund. Wow“ darauf dachte ich mir: “Nur weil ich dick bin, heisst das nicht, dass ich mich ungesund ernähren und das ist überhaupt nicht viel. Das ist nur ein grosses gesundes Frühstück. Das enthält weniger Kalorien als dein Schokoladen Brötchen“.
    Ich finde es unglaublich wie die Leute reagieren wenn sie jemand dickes sehen, etwas gesundes zu essen. Klar man ist nicht ohne Grund dick aber vielleicht achtet man sich auf seine Ernährung weil man jemanden kennengelernt hat, der einen inspiriert.
    Dieser Blog gefällt mir sehr.
    Ich würde mich echt freuen, wenn du mal einige Blogs posten, wo du deine Rezepte zeigst.
    xoxo Swifferme

  8. Antworten

    Esra

    Kenn ich zu gut. Ist mir letztens auch passiert. Da haben mich Leute angeschaut nur weil ich Porridge das ich am morgen gemacht hatte mitgenommen habe doof angeschaut. Ich geh noch zur Schule aber bin lange dort und da bekommt man halt Hunger und jeden Tag was vom Bäcker oder der Schul Cafeteria zu kaufen ist nicht gut. Und deswegen nehm ich mir was von zu hause mit. Mir egal was die anderen denekn. Wäre cool wenn du mehr solle „Mitnehm Gericht“ mal machst würde mich freut :)))

  9. Antworten

    Marissa

    Zum glück bin ich solange ich noch nur Schule gehe zum Essen zu Hause, ausser beim Kochunterricht. Aber dieser eintrag ist ziemlich gut, da ich eine schnupperwoche habe, bei der ich auswärts essen muss, da werde ich das gleich mal umsetzten 🙂

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*